Akt & Musik

Das Konzept für diese Aktfotografie liegt in der Abwesenheit. Da die Musik konkret nicht hörbar ist und der Akt konkret nicht sichtbar ist, so ist das gemeinsame Dritte die Abwesenheit.
Die Musik wird bildlich via Notenzeilen dargestellt, welche den Körper in einer tanzenden Bewegung ummantelt und so erahnen lässt. Die Lichtführung geschieht via Diaprojektor um so einen harten Hell-Dunkel-Kontrast zu schaffen, um so den Abstraktionsgrad zu erhöhen.

Art Direction & Konzept:

Yara Bartel

Category

Photography